Bestelle bis 14 Uhr und wir versenden noch am selben Tag!

20% auf alles - 5% auf bereits reduzierte Ware

PLATINUM SERIES

  • Premium Sportsnutrition - Made in Germany

Worauf es im Bodybuilding ankommt

The mind is the limit

Bodybuilding ist eine Lebenseinstellung, hört man oft. Doch was steckt hinter dieser Aussage? Nur Plattitüde oder wovon ist der Erfolg im Bodybuilding wirklich abhängig?

„The mind is the limit. As long as the mind can envision the fact that you can do something, you can do it, as long as you really believe 100 percent.“ Mit diesem Zitat bringt Bodybuilding-Legende Arnold Schwarzenegger auf den Punkt, worauf es im Bodybuilding ankommt: der Glaube an sich selbst. Nur wer voll und ganz an sich selbst glaubt, wird das richtige Mindset entwickeln, um seine Ziele auch zu verwirklichen.

Stay hungry

Doch nur damit, sich etwas vorzustellen, ist es nicht getan. Was nötig ist, ist der Hunger nach mehr. Um noch einmal Schwarzenegger zu zitieren: „For me life is continously being hungry. The meaning of life is not simply to exist, to survive, but to move ahead, to go up, to achieve, to conquer.“ Betrachtet man Arnolds Leben, sind diese Zitate nicht nur leeres Gerede, sondern sie beschreiben Arnolds Charakter sehr treffend. Er hatte große Ziele, er träumte davon, der beste Bodybuilder der Welt zu werden, in die USA zu gehen, Erfolg zu haben. Und dafür arbeitete er, quälte sich, fokussierte sich voll und ganz auf seine Ziele und setzte sie um. Und genau diese Haltung, diese Denkweise, diese Härte zu sich selbst ist notwendig, wenn man vorwärtskommen möchte.

Keine Ausreden

Für Ausreden ist dabei kein Platz! Sicher, nicht jeder hat die idealen Voraussetzungen, nicht jeder bringt genetisch das perfekte Paket mit. Und ja, nicht jeder kann Mr. Olympia werden. Und ja, das kann frustrierend sein. Man selbst reißt sich den Arsch auf, gibt in jeder Einheit alles, sorgt für ausreichend Regeneration, hält strikt seine Ernährung und Supplementierung ein und dennoch geht es nur langsam voran während andere mehr oder weniger motiviert vor sich hin pumpen und einen fantastischen Körper entwickeln. Fakt ist aber auch: Ganz nach oben werden es diese Trainierenden nie schaffen. Die absoluten Topathleten bringen nämlich in aller Regel beides mit: eine herausragende Genetik und einen ausgeprägten Ehrgeiz. Doch selbst, wenn dir dieser genetische Bonus fehlt, stehst nur du dem besten Körper, den du aufbauen kannst im Weg.

Schwer und falsch

Markus Rühl prägte, mehr oder weniger ernst gemeint, das Mantra „schwer und falsch“. Anzumerken ist, dass Markus selbst das mit einem Augenzwinkern sagt. Was sicherlich richtig ist: Ohne eine ausreichende mechanische Belastung wirst du nie größere Muskeln aufbauen. Und gezieltes Abfälschen kann eine tolle Methode sein, um die Muskeln noch stärker zu reizen. Doch gerade wer sich mit dem Muskelaufbau schwertut, sollte darauf achten, clever zu trainieren. Was das bedeutet, lässt sich nicht pauschalisieren. Es gibt im Bodybuilding keine Patentrezepte. Aber das macht diesen Sport eben auch so spannend. Erfolg hat letztlich der, der sich intensiv mit seinem Körper auseinandersetzt, sein Training und dessen Auswirkungen regelmäßig reflektiert und daraus Schlüsse zieht. Es gibt keine Pflichtübungen, keinen perfekten Split. Was für dich am besten funktioniert, musst du selbst herausfinden. Nur um dann festzustellen, dass auch das sich mit der Zeit wandelt. Das Schöne daran: Kaum ein Sport ermöglicht es dir, so viel über dich und deinen Körper herauszufinden. Und viele Wege führen nach Rom. Schau dir an, wie die Topathleten trainiert haben: Von Schwarzenegger über Yates bis hin zu einem Jay Cutler. Jeder hatte seinen Ansatz, jeder war damit sehr erfolgreich.

Reis und Hühnchen

Genauso verhält es sich auch im Bereich der Ernährung. Täglich werden neue Trends auserkoren, noch stärker als im Bereich des Trainings wird eine Wissenschaft aus der täglichen Ernährung gemacht. Auf der einen Seite ist das zu begrüßen, denn neue wissenschaftliche Erkenntnisse helfen dabei, die eigene Ernährung sinnvoll zu steuern. Auf der anderen Seite sollte man sich aber auch nicht zu verrückt machen lassen, nicht gleich alles über den Haufen werfen, nur weil es mal wieder eine neue Studie gibt. Was sicher sinnvoll ist: Sich anfänglich an die Basics zu halten, es nicht zu verkomplizieren. Einfach anfangen und schauen, was funktioniert und was nicht. Was funktioniert, wird beibehalten, was nicht funktioniert, wird geändert. Und wenn du mal Lust auf etwas Neues hast, probiere es aus und ziehe deine Lehren daraus! Das gilt übrigens auch für Nahrungsergänzungsmittel. Nur weil Arnold keine EAAs genommen hat, heißt das nicht, dass diese nicht sinnvoll sein können. Auf der anderen Seite zeigt das aber auch, dass Supplements helfen können, die eigenen körperlichen Ziele zu erreichen, aber nicht das wichtigste Glied in der Kette sind. Wenn aber alles andere passt, können sie einen wichtigen Beitrag leisten.

Alles oder nichts

Wer im Bodybuilding Erfolg haben will, muss dafür viel leisten und auf nicht weniger verzichten. Jedoch gilt zu beachten, dass auch Topathleten nicht ganzjährig in Askese leben. Sicher: In einer Wettkampfvorbereitung ist wenig Platz für Gelüste, aber diese dauert eben auch nicht das ganze Jahr. Du wirst nicht deshalb erfolgreicher, weil du dir absolut gar nichts gönnst. Im Gegenteil: Häufig führt so ein Verhalten zu Problemen, sei es im Sozialen oder im Mentalen. Lerne bewusst zu genießen, ein schlechtes Gewissen brauchst du deshalb nicht zu haben! Und: Denke nicht, dass du etwas Besseres bist, weil du so hardcore deinen Lifestyle durchziehst. Diese Einstellung findet man leider viel zu häufig in unserem Sport.

61 % Rabatt
17,95 €* 45,90 €* (60.89% gespart)
35,90 €* / 1 Kilogramm
61% Rabatt Black Friday Week Wird direkt im Warenkorb abgezogen
34 % Rabatt
25,55 €* 38,90 €* (34.32% gespart)
28,14 €* / 1 Kilogramm
34% Rabatt Black Friday Week Wird direkt im Warenkorb abgezogen
33 % Rabatt
27,35 €* 40,99 €* (33.28% gespart)
40,82 €* / 100 Gramm
33% Rabatt Black Friday Week Wird direkt im Warenkorb abgezogen